Print Friendly, PDF & Email



Alpen Flair 2017 vom 21. – 25. Juni in Natz mit den neuesten Bandbestätigungen: Schürzenjäger, Truck Stop, Sepultura, Combichrist, tuXedoo, Lustfinger und Tim Toupet.

Natz/Brixen – Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe des Alpen Flair Festivals gehen in die entscheidende Phase. Vieles ist nach 5 Jahren Erfahrung schon eingespielt, trotzdem steht noch viel Arbeit bevor. Auch das Line Up füllt sich nach und nach. So bunt wie das Alpen Flair sind auch die Künstler. Die nunmehrigen Bandbestätigungen bringen uns zum Erstaunen. Von Metal bis Alpen Rock, das alles garantiert Partystimmung für alle Festbesucher.

Was? Schürzenjäger? Ja, richtig: die Jungs gelten nicht umsonst als DIE AlpenRock Legende schlechthin. Bereits seit unzähligen Jahren generieren die Herrschaften aus dem Zillertal Hits am Fließband und ziehen bei ihren energiegeladenen Auftritten viele tausend Menschen in ihren gutgelaunten Bann. Es ist also nach vielen Jahren wieder Schürzenjägerzeit in Natz. Wir freuen uns auf die Tiroler Landsleute (www.schuerzenjaeger.at, www.facebook.com/schuerzenjaeger)

Sicherlich haben bereits unsere Eltern Truck Stop Platten auf ihren Spielern heißrotieren lassen und wir alle haben in unserer Jugend Gesangsunterricht zu Hits alla „Der Wilde Wilde Westen“, „Dave Dudley“, oder „Take it Easy …“ nehmen dürfen, aber Truck Stop anno 2017 klingen frischer, rockiger und „more up to date“ als jemals zuvor. „Und die Party geht weiter“ nennt sich ein Song aus ihrem letzten Album und im Frühling 2017 wird ihr neues Album „Made in Germany“ veröffentlicht (www.truck-stop.de, www.facebook.com/Truck-Stop-298645585496/?fref=ts).

Brasilien hat ja wirklich so Einiges zu bieten: Copacabana, Zuckerhut, Karneval, Salsa uuuuuund … SEPULTURA!!! Diese Band ist eine Institution, wenn es um Thrash Metal in Perfektion geht. Liest man sich die jährlichen Auswertungen der einflussreichsten Alben in der Metalgeschichte mal durch, dann schaffen es immer wieder einige Scheiben der Band, dort ganz hoch im Kurs zu stehen. Nicht von ungefähr kommt die Aussage, dass die Jungs ein ganzes Musikgenre mit geprägt haben. Ihr jüngst erschienenes Album „Machine Messiah“ walzt alles platt, was sich ihm in den Weg stellt (http://sepultura.com.br, www.facebook.com/sepultura).

Die Norwegisch-Deutsche Combo Combichrist kreieren einen Sound, der trotz verschiedener Facetten typisch für sie ist, starken Wiedererkennungswert besitzt und nahezu einzigartig ist. Hier etwas Elektro, da etwas Crossover, dazu etwas Metalcore … vereint in einem heavy Gesamtmix, der tanzbar ist, zudem bis in die letzte Gehirnwindung des Zuhörers rast und einen einfach „ausflippen“ lässt. Auch haben sie bereits mit den ganz Großen alla Rammstein und Co. zusammen gespielt. Das aktuelle Album lautet „This Is Where Death Begins“ (www.combichrist.com, www.facebook.com/combichrist).

tuXedoo – die Jungs kommen aus Österreich und haben Lederhosen an! Metalcore vom Feinsten gibt’s hier auf die Ohren. Mattighofen ist jetzt vielleicht nicht die weltweite Musikhauptstadt, aber mit Sicherheit der Geburtsort des „Alpencores“. Hört mal rein in ihr aktuelles Album „Tales From The Rock Mass“ (www.tuxedoo.at, www.facebook.com/tuxedoometal).

Was wäre das Alpen Flair ohne eine ordentliche Portion Punk in seinen Reihen? Und so präsentieren wir euch hier Lustfinger … ihrer eigenen Einschätzung nach (und die könnte durchaus korrekt sein) eine der ältesten Punktbands Deutschlands. Der Lustfinger Song „Bitte lieber Staatsanwalt“ zum Beispiel ist Szenekult! (http://lustfinger.com, www.facebook.com/lustfingerband).

Tim Toupet – der gelernt Friseur zählt seit Jahren zur Crem de la Creme, wenn es um gepflegten Abriss geht und wird nun auch beim Alpen Flair, fern ab von Ballermann und Co., seine Weisheiten über z.B. „Tote Enten…“, „Fliegerlieder“ oder „Döner“, oder „schöne Haare“, oder „so einen schönen Tag“ und und und, mit uns teilen. Also, Durchhaltevermögen und geölte Stimmen sind gefragt, dann kracht es auch ordentlich auf der Flair Stage (http://tim-toupet.de, www.facebook.com/Tim Toupet).

Die Veranstalter freuen sich über diese TOP-Bandbestätigungen und dürfen in Erinnerung rufen, wer bisher schon das Line Up bildet: Subway to Sally, Hämatom, Kärbholz, Troglauer Buam und Unantastbar, Frei.Wild, Voxxclub, Nitrogods, DAD und Hannah. Einige Hochkaräter folgen noch, dann kann der Juni kommen.

Der Vorverkauf läuft, läuft und läuft. Rat an alle Südtiroler/innen: sichert euch rechtzeitig die Tickets, sicher ist sicher.

Tickets für das Alpen Flair (Wochenendticket 65 Euro, Zeltplatzticket 10 Euro) gibt es:

  • bei allen Raiffeisenkassen Südtirols

  • Rookies & Kings Store Brixen

  • Tourismusverein Natz-Schabs

http://shop.alpen-flair.com/tickets

weiters bei http://www.eventim.de und

Infos unter www.alpen-flair.com oder auf Facebook „Alpen Flair Südtirol“.