Print Friendly, PDF & Email


Daniel Alfreider: “Ein wichtiger erster Schritt ist nach langen Verhandlungen erreicht worden. Für unsere SVP-Fraktion war dies absolut prioritär. Wir werden in den nächsten Monaten weiterhin für zusätzliche Lockerungen arbeiten“

Endlich genehmigt. Nach tagelangem Tauziehen wurde soeben (Samstagnachmittag) in der Abgeordnetenkammer in Rom die erneute Einführung der sogenannten „Voucher“ genehmigt. 
Es wird ein Teil des Vouchersystems wieder eingeführt, mit dem gelegentliche Arbeitsleistungen bezahlt werden können. Um einen Missbrauch der Voucher zu vermeiden, werden allerdings sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber neue Grenzen vorgesehen.

„Wir haben in den letzten Tagen als SVP-Parlamentarier durch unsere Forderungen verdeutlicht, dass eine Lösung notwendig und dringend ist, dies vor allem wegen der vielen Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren in Südtirol gesammelt haben.

Der im Parlament eingereichte Vorschlag erlaubt es wieder, in einigen Bereichen auf ein einfacheres Zahlungssystem zurückzugreifen, eben die sogenannten Voucher“, erklärt der SVP–Fraktionssprecher in der Abgeordnetenkammer, Daniel Alfreider.

Bei der neuen Regelung werden – unter anderem in der Zwischenzeit – folgende Grenzen gesetzt:

–         bis zu 5.000 Euro im Jahr pro Anwender

–         bis zu 5.000 Euro im Jahr pro Empfänger (maximal 2.500 vom gleichen Auftraggeber)

–         etwas aufgelockert sind die Höchstbeträge für Jugendliche unter 25 Jahren, für Rentner und Arbeitslose.

„Wiedereinführung Voucher Regelung ein erster Schritt“

„Die Regelung ist ein erster Schritt. Aufgrund des verbreiteten Missbrauchs der Voucher in vielen Bereichen und Regionen Italiens und aufgrund eines vorgesehenen Referendums wurde die Maßnahme vor einigen Monaten von der Regierung abgeschafft. Jetzt haben wir das Zahlungssystem „Voucher“ teilweise wieder eingeführt.

„Wir wissen, dass die Voucher vor allem für viele Familien, Kleinbetriebe, Verbände, Gemeinden und Vereine, sowie viele Arbeitnehmer nützlich waren. Für uns war und ist eine Flexibilität und Vereinfachung für alle Gelegenheitsarbeiten ein großes Anliegen“, so Daniel Alfreider im Namen der SVP-Parlamentarier.

Haushaltsausschuss hat Vocuher-Regelung definitiv genehmigt 
Der Art. 54 des Gesetzesdekrets „Manovra correttiva“, in dem die neue Regelung zu den Vouchern enthalten ist, wurde heute (Samstag) Nachmittag im Haushaltsausschuss definitiv genehmigt. Nächste Woche wird das Dekret im Plenum der Abgeordnetenkammer behandelt und anschließend noch vom Senat genehmigt werden müssen.

Rom, am 27. Mai 2017