Erste Ampel mit drahtlosen Sensoren in Sinich bei Meran im Betrieb

by Radio Sonnenschein

Die Kreuzung Fermi-/Reichsstraße in Sinich wird seit 14. Dezember 2017 durch eine „intelligente“ Ampel geregelt. Es ist das erste dynamische Lichtsignal dieser Art in Meran.

Eine der im Detailverkehrsplan Sinich geplanten Maßnahmen ist seit Kurzem aktiv: Eine verkehrsabhängige Lichtsignalanlage regelt den Knoten zwischen Fermi- und Reichsstraße.

Die Maßnahme hat das Ziel, Staus zu reduzieren und damit Lärm und Emissionen zu vermeiden. Außerdem soll die Kreuzung so bürgerfreundlicher geregelt werden. Dazu wurden rund hundert Meter vor bzw. nach der Ampel Sensoren in den Asphalt eingelassen, die alle vorbeifahrenden Autos erfassen und die Daten zum Verkehrsfluss drahtlos an die Ampeln weiterleiten.

Statt wie bei der bisherigen statischen Zeitschaltung können die intelligenten Ampeln nun auf das jeweilige Verkehrsaufkommen reagieren. Wollen keine FußgängerInnen die Straße überqueren oder Autos aus der Fermistraße ausfahren, dann bleibt die Ampel für die Fahrzeuge auf der Nationalstraße bis zu zwei Minuten lang auf grün.

Drücken hingegen FußgängerInnen den Ampelknopf oder werden vor der Ampel in der Fermistraße Autos erfasst und es gibt gleichzeitig auf der Nationalstraße eine Lücke von mehr als sechs Sekunden zwischen zwei Fahrzeugen, dann schaltet die Ampel um. In den kommenden Monaten werden die beauftragten Techniker und die Mitarbeiter der Stadtpolizei den Verkehrsfluss genau beobachten und, wenn angebracht, den Intervall von sechs Sekunden schrittweise reduzieren und so die idealen Umschaltzeiten feststellen.

„Die Ampel reagiert nicht nur auf den Verkehr, sondern sie zählt auch PKWs und Lastwagen. Diese Daten stehen uns neu auch für die Verkehrsplanung zur Verfügung“, so Madeleine Rohrer, Stadträtin für Mobilität. „Alle Ampel sollen Schritt für Schritt so umgebaut werden, damit wir dank smarter Technologien den Verkehr bestmöglich regeln können.

Gleichzeitig werden die Verkehrsflüsse in Echtzeit überwacht, da die Stadtpolizei direkten Zugriff auf die Daten bekommen soll. Damit kann kurzfristig eingegriffen werden, z. B. bei Überlastung, und Auswirkungen von neuen Verkehrsregelungen können langfristig überwacht werden“, so Rohrer.

Diese Ampelanlage ist die erste ihrer Art in Meran. Es gibt in der Stadt insgesamt 24 Ampeln. Die Umrüstung des Lichtsignals an der Kreuzung National- und Fermistraße kostet rund 35.000 Euro.

Quelle: Gemeinde Meran

Ampel

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info