Frei.Wild – Die nur nach fremden Sünden fischen

by Radio Sonnenschein

FREI.WILD veröffentlichen neues Musikvideo „Die nur nach fremden Sünden fischen“
Einschränkungen, Verbote, Meinungsgräben – zur Zeit steht die gesamte Welt Kopf. Ja, die
sanitäre Notlage hat sich längst zu einer gesellschaftlichen entwickelt. Wer hat Recht? Wer hat
Unrecht? Was kann man glauben und was nicht? Gibt es Tabus oder nicht? Woran hält man sich
fest?

Fakt ist, alle Lager üben sich in gegenseitiger Diskurserstickung. Dabei ist diese Welt nicht nur in
schwarz und weiß zu unterteilen. Dass die Wahrheit wie schon oft bewiesen fast immer irgendwo
dazwischen liegt, scheinen vor allem diejenigen aus den Augen verloren zu haben, die dieses
derzeitige „Kopf an Kopf-Gehabe“ für sich ausnutzen möchten.

„Die nur nach fremden Sünden fischen“ ist ein Song, der zum Nachdenken anregen soll. Mit
vermeintlicher Scheinheiligkeit und Schuldzuweisungen wird diese Welt jedenfalls ganz sicher
keine bessere werden.

Frei Wild 360GradDesign 2019

Unbehagen, hier wird nicht gekleckert, wird nur rum gemeckert
Aus den Vollen geschöpft
Hier wird noch mit Liebe geköpft
Mit wahrer Liebe geköpft, ja, ja, ja

Es gibt hier zwei große Player: Gut und Schlecht
Und beide lassen es richtig krachen, ja so richtig krachen
Beim anderen Player hassen, sie müssen hassen…

Fertig die Diskurserstickung, fertig das Gift
Fertig das Gift Richtung Scheißgesellschaft
Gräben bauen, Zäune ziehen, Abstand halten
Feind anpissen, ja nicht reden, weil nur die eigenen Sichtweisen zählen
Fertig die Diskurserstickung, fertig das Gift
Fertig das Gift Richtung Scheißgesellschaft
Gruben graben, Fallen stellen, Fettnäpfchen auslegen
Und auf keinen Fall auf Augenhöhe miteinander reden

Ich scheiß auf alle, alle
Weil ich so was nicht brauche
Weil ich mein Leben, nicht in so ein beschissenes Gift tauche
Denn alle die, die dieses Gift mischen
Wollen nur nach fremden Sünden fischen

Irgendein Haar in irgendeiner Suppe, irgendwas geht auf den Sack
Köder raus, Sünde rein, Keule drauf
So geht das Herz richtig auf, so nehmen Karrieren ihren Lauf
Rein in das Sieb, wirst schon sehen, alle mit Kanten bleiben liegen
Es ist viel einfacher als Gold sieben
Hier entscheidest du nach Belieben
Welche Werte welchen Wert kriegen

Fertig die Diskurserstickung, fertig das Gift
Fertig das Gift Richtung Scheißgesellschaft
Gräben bauen, Zäune ziehen, Abstand halten
Feind anpissen, ja nicht reden, weil nur die eigenen Sichtweisen zählen
Fertig die Diskurserstickung, fertig das Gift
Fertig das Gift Richtung Scheißgesellschaft
Gruben graben, Fallen stellen, Fettnäpfchen auslegen
Und auf keinen Fall auf Augenhöhe miteinander reden

Wirf den Köder raus
Wirf noch mal den Köder raus
Zieh dir doch noch mal ein paar fremde Sünden raus
________________
Musik & Text: Philipp Burger
Musik-Produktion: Alex Lysjakow, Philipp Burger, Jörg „Warthy“ Wartmann
sowie:
Fashion Style
https://www.oehler-fashion.it
Location: Kloster Neustift

 

 

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info