Hilfslieferung für die Ukraine mit Stromerzeugern für Waisenkinder – Consegna di aiuti per l’Ucraina

by Radio Sonnenschein

Assiconsult

Der Hilfseinsatz des Landesrettungsvereins für die vom Krieg gezeichnete Ukraine geht ununterbrochen weiter. Am vergangenen Donnerstag ist eine weitere Hilfslieferung in das Krisengebiet gestartet: Beladen mit Lebensmitteln, Decken und Bekleidung müsste diese Lieferung bereits in wenigen Tagen in der ukrainischen Hauptstadt ankommen. An Bord befinden sich dieses Mal aber auch drei besondere Geschenke. Es handelt sich dabei um drei Stromaggregate für ein Wohltätigkeitsprojekt zugunsten von Waisenkindern, die im russischen Angriffskrieg ihre Eltern verloren haben.

Zwei dieser Geräte hat dabei der Versicherungsbroker Assiconsult finanziert, ein Aggregat wurde von einer Privatperson aus Gröden zur Verfügung gestellt. Gregor Stimpfl, CEO von Assiconsult hat dabei die Kontakte in die Ukraine hergestellt und freut sich diese wertvolle Initiative für die Waisenkinder unterstützen zu können.

Eine wertvolle Unterstützung, die nun vom Weißen Kreuz gerne in die Ukraine gebracht wird. Durch solche Synergien können wir den Menschen im Kriegsgebiet noch effizienter helfen. Zudem konnten wir im Laufe des vergangenen Jahres wichtige Erfahrungen in der Ukrainehilfe sammeln und sind froh, wenn wir dieses Know-how mit anderen Initiativen teilen können“, bestätigt Direktor Ivo Bonamico. „Und dank unserer Partnerorganisation SSU (Kiewer Samariter) haben wir vor Ort einen Garanten dafür, dass die Hilfsgüter vor allem dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Das ist uns als Verwalter der Spenden und als Organisator der Hilfslieferungen sehr wichtig.“

Und Präsidentin Barbara Siri ergänzt: „Täglich kommen beim Weißen Kreuz Spenden für die ukrainische Bevölkerung herein. Dafür möchte ich ein aufrichtiges Dankeschön sagen. Hoffen wir, dass dieser Krieg bald ein Ende haben wird.“

Consegna di aiuti per l’Ucraina con generatori di energia per gli orfani

La missione di aiuto dell’Associazione Provinciale di Soccorso per l’Ucraina devastata dalla guerra continua ininterrottamente. Giovedì scorso è partita un’altra consegna di aiuti per l’area di crisi: con cibo, coperte e vestiti, questo carico dovrebbe arrivare nella capitale ucraina in pochi giorni. Questa volta però, a bordo ci sono anche tre regali speciali. Si tratta di tre generatori di corrente per un progetto di beneficenza a favore degli orfani che hanno perso i genitori nella guerra di aggressione russa. Due di questi dispositivi sono stati finanziati dal broker assicurativo Assiconsult, mentre un generatore è stato fornito da un privato della Val Gardena. Gregor Stimpfl, CEO di Assiconsult, ha stabilito i contatti in Ucraina ed è lieto di poter sostenere questa preziosa iniziativa per gli orfani.

„Un supporto prezioso che la Croce Bianca è ora lieta di portare in Ucraina. Grazie a queste sinergie possiamo aiutare le popolazioni delle zone di guerra, in modo ancora più efficiente. Inoltre, nell’ultimo anno abbiamo potuto acquisire un’importante esperienza negli aiuti all’Ucraina e siamo felici di condividere questo know-how con altre iniziative“, conferma il direttore Ivo Bonamico. „E grazie alla nostra organizzazione partner SSU (Kiev Samaritans), abbiamo un garante sul posto per assicurare che le forniture di soccorso arrivino principalmente dove sono necessarie. Questo è molto importante per noi come amministratori delle donazioni e come organizzatori delle consegne di aiuti“.

La presidente Barbara Siri aggiunge: „Ogni giorno ci arrivano donazioni per la popolazione ucraina. Vorrei ringraziarvi di cuore per questo. Speriamo che questa guerra finisca presto“.

 

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info