Die Junge Generation in der SVP zeigt sich über die vorgebrachten Forderungen des Südtiroler Jugendringes betreffend das leistbare Wohnen in Südtirol sehr erfreut und unterstützt die vorgestellten Anliegen. „Erfreulich ist für uns insbesondere die Forderung nach einer Rangliste für Jugendliche bei der Vergabe von WOBI-Wohnungen. Diese Forderung nach einer Jugendquote ist von der JG bereits in Vergangenheit aufgegriffen und vorangetrieben worden. Es freut uns aus diesem Grund, dass sich auch der Jugendring für dieses Anliegen einsetzt“, so Stefan Premstaller, Vorsitzender der JG und dessen Stellvertreter Julian Stuffer, Sonja Plank und Manuel Raffin.

„Nachdem wir in der letzten Woche mit Heiner Schweigkofler den Präsidenten des Wohnbauinstituts für unseren Vorschlag gewinnen konnten, ist es für uns nun umso erfreulicher, dass sich auch der Südtiroler Jugendring für diese JG-Forderung ausgesprochen hat. Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass diese Forderung von einer breiten Mehrheit unterstützt wird, damit wir für Südtirols Jugend das Bestmöglichste herausholen können“, so die JG-Vertreter abschließend.

Foto v.l.n.r.: Julian Stuffer, Stefan Premstaller, Sonja Plank, Manuel Raffin;