Korrupte FIFA-Funktionäre – Von Schmiergeldern, TV-Rechten und Katar – Video vom SRF

by Radio Sonnenschein

Anlässlich der WM 2022 in Katar hat SRF DOK die Geschichte der FIFA aufgearbeitet. Und auch die Umstände der umstrittenen Katar-Wahl im Dezember 2010 unter die Lupe genommen. «Le monstre», das Monster – so nennt der langjährige FIFA-Präsident Sepp Blatter den Weltfussballverband. Organisiert als Verein mit Sitz in Zürich, mit diesjährlich budgetierten 4,7 Milliarden Einnahmen, sei die FIFA eine on-profit-Organisation, betont die FIFA selbst.

Alle Einnahmen würden wieder zurück in den Fussball fliessen. Aber zumindest in der Vergangenheit kassierten korrupte FIFA-Funktionäre mit. Die Fifa-Ethikkommission verurteilte kürzlich einen Fifa-Offiziellen unter anderem deswegen, weil er für seine Katar-Stimme Geld erhalten haben soll. Und die Fifa verteidigte das Urteil erfolgreich bis vor das Bundesgericht Lausanne.

 

 

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info