Der Landeszivildienst ist für Jugendliche die Gelegenheit, sich ein Jahr lang für Mitmenschen einzusetzen und dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Die Südtiroler Caritas sucht auch dieses Jahr 29 junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren, die acht oder zwölf Monate lang in den unterschiedlichen Diensten mitarbeiten möchten. Abgabetermin für die Bewerbungen ist der 23. Juli.

Bozen, Meran, Bruneck, Leifers, Kastelruth, Mals, Wiesen, Tisens, Ritten und Vintl: In diesen  Ortschaften bietet die Caritas Einsatzmöglichkeiten für freiwillige Landeszivildiener an. Dort führt die Caritas verschiedene Einrichtungen, in denen Solidarität mit anderen gefragt ist. Die Landeszivildiener erhalten dort tiefe Einblicke in soziale Tätigkeiten, befassen sich mit Flucht und Migration und stehen Menschen bei, die am Rande unserer Gesellschaft leben: Menschen in materiellen Notsituationen, mit psychisch Problemen, mit Abhängigkeitserkrankungen oder  HIV, mit ehemaligen Häftlingen.  Sie können aber auch in Sensibilisierungsarbeit von Jugendlichen mitwirken und gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern Initiativen und Projekte planen und verwirklichen.

“Es war eine Erfahrung, die mir geholfen hat, zu wachsen, zu verstehen wer ich wirklich bin, was gut für mich ist und zu begreifen, dass Nichts selbstverständlich ist. Es war ein intensives aber auch ein sehr befriedigendes Jahr“, so bewertet Barbara Gioco, Freiwillige des Landeszivildienstes ihren soeben beendeten Einsatz im Dienst Menschen in Not. Der freiwillige Landeszivildienst dauert acht oder zwölf Monate. Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden pro Woche. Die freiwilligen Zivildiener sind krankenversichert und erhalten ein monatliches Entgelt von 450 Euro.

Außerdem können sie alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol kostenlos benützen und sie haben freien Eintritt in alle Museen des Landes. Zusätzlich werden den jungen Erwachsenen laufend Fortbildungen zu verschiedenen Themen angeboten. „Wir begleiten die jungen Zivildiener in ihren Einsätzen, damit sie in dieser Zeit Erfahrungen sammeln, die auch für ihr zukünftiges Berufsleben nützlich sein kann. Alle, die motiviert sind, sich auf neue Aufgaben einzulassen und sie verlässlich zu bewältigen, sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf die Bewerbungen“, lädt die youngCaritas-Mitarbeiterin Silvia Di Panfilio ein, sich anzumelden.

Wer sich für den freiwilligen Landeszivildienst bei der Caritas interessiert, kann seine Bewerbung innerhalb 16. Juli bei der youngCaritas-Mitarbeiterin Silvia Di Panfilo unter info@youngcaritas.bz.it einreichen. Für Informationen oder Fragen ist sie unter Tel. 337 109 98 47 erreichbar. Informationen sind in wenigen Tagen auch online unter www.youngcaritas.bz.it abrufbar.