„Nicht meckern, schenken!“

by Radio Sonnenschein

Nicht meckern, schenkenMit diesem etwas frechen Spruch macht die Südtiroler Caritas in der Vorweihnachtszeit auf ihr alternatives Geschenkangebot „Schenken mit Sinn“ aufmerksam. Unter www.caritas.bz.it finden sich originelle Geschenkideen, die doppelt Freude bereiten. Ob eine Ziege für eine Familie in Äthiopien oder Kenia, Obstbäumchen für hungernde Familien in Afrika oder Lebensmittel für notleidende Menschen in Südtirol: diese und sieben weitere Geschenke sorgen nicht nur bei Verwandten, Freunden und Kollegen zu Weihnachten für Freude, sondern erleichtern auch das Leben von Menschen in Not. Eine Broschüre mit den genauen Geschenkbeschreibungen liegt bei der Caritas und in verschiedenen Banken und Geschäften in Südtirol auf.

                                             

Zehn Geschenkideen für jede Brieftasche

Neben einem Esel für Frauen in Äthiopien oder Eritrea, Schuhen für Schulkinder in Bolivien, einem Lebensmittelpaket für notleidende Menschen in Südtirol, einem Kubikmeter Brennholz für alte Menschen in Serbien, Obstbäumchen für Familien in Kenia und Äthiopien, einem Essen und einem warmen Bett für Obdachlose, einem Brunnen für eine Dorfgemeinschaft in Kenia und einem Schulpaket für Kinder in Äthiopien können heuer wieder eine Ziege für Familien in Kenia und ein Heizkostenbeitrag für Südtiroler Familien an Verwandte, Freunde und Bekannte verschenkt werden.

Eine Ziege schenkt Kindern in Äthiopien Milch zum Überleben, wenn der Regen ausfällt und die Nahrung knapp wird. Sie bewahrt Familien vor dem Hunger und sichert ihnen längerfristig ein Einkommen. Eine Ziege ist bereits um 25 Euro zu haben. Gruppen von alleinerziehenden Frauen in Äthiopien können damit eine Existenzgrundlage für sich und ihre Kinder aufbauen.

Der Heizkostenbeitrag von 30 Euro ist für Familien in unserem Land bestimmt, die an der Armutsgrenze leben und es nicht mehr aus eigener Kraft schaffen, ihre Heizrechnung zu bezahlen. Durch die Wirtschaftskrise rutschen immer mehr Familien aus der gesellschaftlichen Mitte in die soziale Not ab. Die Caritas kümmert sich um sie. Sie sorgt für Wärme und hilft ihnen bei der Existenzsicherung.

 

Doppelt Freude schenken – auch in letzter Minute!

Alle Geschenke können mittels einer Geschenkkarte einem Freund, Verwandten oder Geschäftspartner gewidmet werden. Wer sein Geschenk im Online-Spendenshop der Caritas unter www.caritas.bz.it bestellt, kann dort angeben, wen er beschenken will. Die entsprechende Geschenkkarte wird in einem Mail zum selber Ausdrucken zugeschickt oder kann dem Beschenkten auf Wunsch direkt gemailt werden. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder per Banküberweisung.

Wer keinen Internetzugang hat, kann sein Geschenk in den Caritas-Büros in Bozen (Sparkassenstraße 1, Tel. 0471 304 300) sowie nach telefonischer Absprache auch in Meran (Rennweg 52, Tel. 0473 495 632), Brixen (Pfarrplatz 4, Tel. 0472 205 965) und Bruneck (Paul-von-Sternbachstraße 6, Tel. 0474 414 064) bestellen. Dort sind auch eigens gestaltete Verpackungen für die Geschenkkarten erhältlich.

 

Geschenke, die ankommen

Ein Geschenk mit Sinn kommt an: Dort, wo es das Leben der Menschen verbessert und auch bei den Beschenkten, die sich über die Geschenkkarte freuen und erfahren, wo und wie in ihrem Namen geholfen wird. „Egal, für welches Geschenk Sie sich entscheiden: Mit jedem einzelnen bereiten Sie Freunden, Bekannten oder Kollegen eine Freude und schenken gleichzeitig Menschen ein Stück Lebenshilfe. Sie helfen, Armut zu verringern und ermöglichen Menschen in schwierigen Lebenssituationen eine Zukunftsperspektive“, laden die beiden Caritas-Direktoren Franz Kripp und Paolo Valente zum sinnvollen Schenken ein.

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info