Photovoltaik trifft Design

by Radio Sonnenschein

Lampione_prototipoEURAC hat mit europäischem Expertenteam solarbetriebene Alltagsgegenstände entwickelt 

Photovoltaikmodule liefern grünen Strom und werden zunehmend energieeffizienter. Ihre Ästhetik stört jedoch so manchen. Energieexperten der EURAC haben nun zusammen mit anderen Forschern stilvolle Photovoltaikmodule für Alltagsgegenstände entwickelt. Von einer Tablet-Hülle bis hin zu einer Straßenleuchte und fixen Bauelementen: Die Prototypen wurden im EURAC-Labor in der Bozner Industriezone getestet. Damit eröffnet sich im Designbereich ein neues Marktsegment mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten.

laboratorioEURACSo sehen Photovoltaikmodule gewöhnlich aus: Blau-graue Rechtecke, die auf einem einheitlichen Metallrahmen montiert und von einer Glasplatte abgedeckt sind. Bald wird es aber auch gekrümmte, ovale, halbkugelige oder gewellte Module geben, die aus der Zusammenarbeit zwischen Energieexperten und Designern entstanden sind. Zu den verschiedenen solarbetriebenen Prototypen zählt eine Design-Straßenleuchte mit halbkugelförmigen Photovoltaikmodulen, die ausschließlich mit Sonnenenergie funktioniert. Die Leuchte benötigt somit keine externe Stromversorgung und man spart sich das Verlegen der Stromleitungen. Die Forschergruppe hat auch ein spezielles Photovoltaikmodul entwickelt: Dieses Modul für gekrümmte Oberflächen könnte vor allem als architektonisches Element in Gebäude und verschiedene Bauwerke integriert werden. Zusätzlich wurden auch ein Radio, eine Taschenlampe, eine Hülle für Tablets und eine Sonnenmarkise entwickelt.

Das Forscherteam besteht aus Experten elf verschiedener europäischer Einrichtungen und wird von der Technischen Universität Wien geleitet. Die EURAC-Forscher koordinierten die Entwicklung und Planung der Prototypen, führten Studien zur Optimierung durch und erstellten mathematische Modelle für die gesamte Produktionsphase. In den hochtechnologischen EURAC-Labors in der Bozner Industriezone simulierten und berechneten sie die Leistung und die Effizienz der Module, deren Ergebnisse in die Arbeit der Designer und Architekten mit einflossen.

Fast alle entwickelten Prototypen sind derzeit in Produktion und sind in Kürze auf dem Markt erhältlich. Sie sind ein Beweis dafür, wie flexibel und vielseitig sich Photovoltaikmodule verwenden und integrieren lassen.

 

 

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info