Versicherungsabschnitt an der Scheibe ab 18. Oktober 2015 nicht mehr nötig

by Radio Sonnenschein

autoversicherung_2015
LPA – Am 18. Oktober 2015 verfällt für Fahrzeugeigentümer die Pflicht, den Versicherungsabschnitt an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs anzubringen. Künftig können die Ordnungskräfte über das Nummernschild prüfen, ob die Versicherung bezahlt ist, heißt es vom Kraftfahrzeugamt des Landes.

Das Anbringen des Versicherungsabschnittes auf der Windschutzscheibe von Fahrzeugen ist ab dem 18. Oktober nicht mehr verpflichtend. „Damit wird dem Dekret des italienischen Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung Nr. 110 vom 9. August 2013 hinsichtlich der Digitalisierung Genüge getan“, erklärt Markus Kolhaupt von der Landesprüfstelle für Fahrzeuge. Von nun an überprüfen die Ordnungskräfte die Versicherungsdeckung in Italien über das Autokennzeichen. Die Versicherungsgesellschaften speisen nämlich eine Datenbank, die von den Ordnungshütern abgefragt werden kann. Aufrecht bleibt jedoch die Verpflichtung, die Versicherungsbescheinigung im Fahrzeug mit sich zu führen und bei einer eventuellen Kontrolle oder einem Unfall vorzulegen.

Das Kraftfahrzeugamt des Landes erinnert die Fahrzeuglenker daran, die Zulassungsbescheinigung (KFZ-Schein) und den Versicherungsschein immer dabei zu haben und im Ausland auch die grüne Karte mitzuführen.

 


 

Dal 18 ottobre 2015 cessa l’obbligo di esporre il contrassegno assicurativo

Dal 18 ottobre 2015 cessa l’obbligo di esporre sul parabrezza della propria auto il contrassegno assicurativo. In futuro le forze dell’ordine potranno verificare online, attraverso il numero di targa, se il veicolo è stato regolarmente assicurato.

L’Ufficio motorizzazione informa che dal 18 ottobre 2015 non si dovrà più esporre sul parabrezza della propria auto il contrassegno assicurativo.

Il decreto 9 agosto 2013, n. 110,  del Ministero dello sviluppo economico prevede infatti la progressiva dematerializzazione dei contrassegni di assicurazione per la responsabilità civile verso terzi per danni derivanti dalla circolazione dei veicoli a motore su strada.

Tramite sistemi elettronici o telematici la copertura assicurativa viene controllata online digitando la targa del veicolo. A questo scopo le società assicurative forniscono gli estremi della polizza assicurativa del veicolo ad una banca dati, la quale potrà essere consultata online dalle forze dell’ordine.

L’ufficio motorizzazione ricorda di portare con sé la carta di circolazione, il certificato di assicurazione ed all’estero la carta verde.

 

 

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info