„Wege aus der Krise – Suizidprävention langfristig stärken“

by Radio Sonnenschein

Depression 4Die teils fatalen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Psyche der Menschen stehen im Mittelpunkt der Tagung, zu der das Südtiroler Netzwerk Suizidprävention auch heuer anlässlich des Welttages der Suizidprävention einlädt. Fachleute und Interessierte werden dabei die Stärken und Schwächen analysieren, die in diesen außergewöhnlichen sechs Monaten, darunter auch dem Lockdown, zutage getreten sind. Die Tagung findet am Donnerstag, den 10. September 2020, von 9 bis 12.30 Uhr in Bozen im Konferenzsaal des Pastoralzentrums neben dem Dom statt.

Trotz der begrenzten Platzzahl sind noch Anmeldungen möglich
(Email an suizidpraevention@caritas.bz.it).
Die Tagung wird zudem übers Internet übertragen
(Facebook live, https://www.facebook.com/caritas.bz.it).
Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.

Wann?  Donnerstag, 10. September, von 9 bis 12.30 Uhr
Wo?      Konferenzsaal des Pastoralzentrums in Bozen

Das Tagungsprogramm findet sich im Anhang oder ist unter www.caritas.bz.it abrufbar.

Das Netzwerk setzt sich aus mehr als 20 verschiedenen gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Einrichtungen zusammen. Koordiniert wird es von der Caritas Diözese Bozen-Brixen in enger Zusammenarbeit mit dem Forum Prävention, Telefono Amico und Vertretern der psychiatrischen und psychologischen Dienste, der Europäischen Allianz gegen Depression, der Freien Universität Bozen, der Notfallseelsorge, der Notfallpsychologie, der Kinder- und Jugendanwaltschaft, des Landesamtes für Kinder- und Jugendschutz und soziale Inklusion sowie der Deutschen und Italienischen Bildungsdirektion der Autonomen Provinz Bozen.                       

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Büro für Kommunikation der Caritas Diözese Bozen-Brixen, Tel. 0471 304 315

Depression 3

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info