Autovelox: alles nur Attrappen? – Video von „Le Iene“ – Update

by Radio Sonnenschein

AttrappeDie sogenannten „Velo OK“, die haufenweise in ganz Italien (auch in Lana)  installiert sind, sollen zur Geschwindigkeitskontrolle dienen. Laut einem schon etwas älterem Bericht von „Le Iene“ sollen das aber alles nur Attrappen sein. Nicht billig! Immerhin 3000 Euro pro Stück. Das Transportministerium hat auf Anfrage einer Verbraucherschutzvereinigung bestätigt, dass diese „Speed Check – Velo OK“ nicht zugelassen sind und  im neuen Verkehrskodex auch nicht vorgesehen sind. In bewohnten Zonen sieht der Strassenverkehrskodex vor, dass nur autorisierte Anlagen  und „Autovelox“ die von der Polizei im Einsatz sind, verwendet werden dürfen. (Quelle: Le Iene)

Ein Bürger aus Lana hat zu diesem Thema auf Facebook (Bewohner von Lana) folgende Frage gestellt:
Wie schaut es damit in Lana aus? Die stehen auch in mehreren Straßen….
Bürgermeister Harald Stauder nahm dazu auf Facebook (Bewohner von Lana) wie folgt Stellung:
„Ich habe die Sachlage heute (27.01.2016) noch einmal überprüfen lassen und mehrere Gutachten bekommen, welche klar und deutlich aussagen, dass die Boxen in Ordnung sind. Ein Experte, welcher sich den Bericht angeschaut hat, berichtete mir, dass viele Fehler und Verwechslungen enthalten sind. Die Stadtgemeinde Bozen hat seit längerer Zeit die Boxen in Verwendung und ist auch rechtlich auf dem neuesten Stand. Sie bleibt unser Ansprechpartner.“

Das Video von „Le Iene“

Wo sind Autovelox in Italien von der Polizei im Einsatz?

Tempomessung auf Italiens Autobahnen – „Tutor System“ – Video

 

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info