Der “Montagstreff” stand ganz im Zeichen der neuen Spielzeit der Vereinigten Bühnen Bozen. Diesen Samstag wird mit Carlo Goldonis “Der Diener zweier Heren” die erste Premiere gefeiert und die berühmte Commedia dell´Arte gekonnt in Szene gesetzt. Barbara Bonmann lud vorab die SchauspielerInnen Andrea Haller, Daria Pascal Attolini, Erwin Belakowitsch und Lukas Spisser ins Sonnenschein-Studio, um erste Eindrücke einzufangen.

Barbara Bonmanns Gäste erklärten nicht nur anschaulich welchen Regeln die Commedia dell´Arte folgt (ein besonderer Dank an Daria für die interessanten Ausführungen), sondern erläuterten auch Handlung und Figuren des Stückes. Es ist eine brilliante Komödie, die in rasantem Tempo zahlreiche Verwirrungen, Verwechslungen und Verwicklungen mit sich bringt und das Publikum bestens unterhält.

Mit Leo Muscato führt ein bekannter und erfolgreicher Regisseur Italiens das Ensemble, der sich – darauf wiesen die Studiogäste mit Nachdruck hin – mit großer Freude Goldonis Stück annimmt.
Die Schauspieler berichteten von den Probenarbeiten, sprachen über Bühne, Maske und Kostüme und eine Besonderheit des Stückes: es wird zweisprachig in Deutsch und Italienisch gespielt.
Die DarstellerInnen switchen zwischen den beiden Sprachen hin und her, mal in längeren Passagen, mal mitten im Satz. Ein sprachlich interessanter, komödiantischer und sicherlich kurzweiliger Abend wartet also auf das Publikum der Vereinigten Bühnen Bozen ab Samstag 30. September.

Wer erfahren möchte, was Andrea Haller, Daria Pascal Attolini, Erwin Belakowitsch und Lukas Spisser alles zu erzählen hatten und am Montag keine zeit zum Zuhören hatte, dem sei der Download der Sendung empfohlen. Weitere Infos und die Möglichkleit zur Kartenerservierung biete die Homepage www.theater-bozen.it