Welt-Eiskletterer und wilde Bärte

by Radio Sonnenschein

Motreff Eisklettern_1Was einst als quasi Nacht-und Nebelaktion begann, hat heute Weltklasse-Niveau. 2003 hatten Reinhard Graf und Florian Lanthaler die geniale Idee, in der kleinen Gemeinde Rabenstein/Passeier einen Eiskletterturm zu errichten. Ein ausgedienter Baukran wurde herangekarrt, vereist und der Spass konnte beginnen. Im Laufe der Jahre wurde der Kran um einige Elemente erweitert und ist nun am 26. und 27. Januar 2013 erstmals Schauplatz des „UIAA Ice Climbing Worldcups“. Im „Montagstreff“ vom 21. Januar berichteten die beiden Ideengeber ausführlich über die bevorstehenden Wettkämpfe der besten Eiskletterer der Welt.

Reinhard GrafDas Organisationskommittee ist im Laufe der Jahre auf zehn Mann gewachsen. Gemeinsam kümmert man sich Jahr für Jahr um das Vereisen und Warten der Anlage und steht Eiskletterern aus nah und fern zur Seite. Der Turm steht zu bestimmten Öffnungszeiten jedem zur Verfügung, der sich auf dem 25 Meter hohen Turm versuchen möchte. Nachdem die Anlage zunächst eine Etappe der Italienmeisterschaft im Eisklettern war, beschloss man 2009 den „Icefight“ ins Leben zu rufen und erfolgreiche Kletterer aus der ganzen Welt zum Wettkampf einzuladen. Die „schneiten“ den Rabensteinern auch bald zahlreich ins Haus bzw. auf den Turm und zeigten sich begeistert von der Anlage. Im Herbst letzten Jahres erhielt man dann den Zuschlag zur Ausrichtung einer der fünf Etappen des „UIAA Ice Climbing Worldcups“ und damit war offiziell, dass sich die gesamte Weltelite der Eiskletterer in
Rabenstein am letzten Januar-Wochenende ein Stelldichein geben wird. Athleten/Innen aus 17 Nationen werden an den Start gehen und in den zwei Kategorien Schwierigkeit und Speed um Weltcup-Punkte kämpfen.

Florian LanthalerEröffnet wird der Eiskletterweltcup am Freitag 25. Januar in Meran am Thermenplatz um 15.00 Uhr. Auf einem 12 Meter hohen Eisturm kann sich jeder im Klettern versuchen und Tipps von Spitzenkletterin Angelika Rainer bekommen, es gibt Musik und eine Modeschau,ein Show-Speed-Klettern, der Worldcup und seine Teilnehmer werden präsentiert und die Startnummern für die Wettkämpfe vergeben.
Am Samstag, 26. Januar startet der Worldcup dann in Rabenstein um 09.00 Uhr.

Nach einer kurzen Erholungsphase steht am 03. Februar dann noch die Passeirer Bauernmeisterschaft auf dem Programm, die Mitte Januar wegen des milden Wetters verschoben werden mussten. Zweiköpfige Teams treten im „Haiziechen“ und Eisklettern gegeneinander an, Einschreibungen werden noch bis zum Wettkampftag angenommen, eine Mordsgaudi schon in den vergangenen Jahren sowohl für die Teilnehmer als auch das Publikum. Damit wären wir dann auch bei den wilden Bärten angelangt, die sich die Mitglieder des Organisationskommittees zur Zeit wachsen lassen und die vor der Bauernmeisterschaft auch keinem Rasiermesser zum Opfer fallen werden.

Weitere interessante Infos zum Eisturm, dem Worldcup, den Teilnehmern, der Bauernmeisterschaft und anderem mehr gibt´s im Downlaod der Sendung zum Nachhören.
Wer lieber liest, findet reichlich Material im Internet unter www.eisklettern.it

 
https://www.sunshine.it/montagstreff/motreff_210113.mp3    
Download     
 
 
 

Schreib einen Kommentar

Brother Cookie is watching you! Hier werden Cookies verwendet. Ist das ok? OK Info